KAS African Law Study Library

Über die Zeitschrift

Die KAS African Law Study Library ist eine Open Access Zeitschrift, in der Aufsätze junger afrikanischer Wissenschaftler erscheinen. Die Zeitschrift begleitet insbesondere die Entwicklung rechtsstaatlicher Strukturen in Afrika. Die Artikel untersuchen praktisch relevante Fragen, gehen auf politische und wirtschaftliche Bezüge ein und erarbeiten eigenständige Lösungsvorschläge.

Sie entstehen aus Seminaren und Konferenzen, die das Rule of Law Program for Sub-Saharan Africa der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Hartmut Hamann und afrikanischen Partneruniversitäten organisiert.

Die KAS African Law Study Library schafft so ein Diskussionsforum für alle Juristen mit Interesse an Afrika und den vielfältigen Facetten der Rule of Law im Zusammenspiel mit unterschiedlichen historischen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Hintergründen.

Die KAS African Law Study Library wendet sich an Leser von allen Kontinenten. Ausgehend von Afrika möchte sie Denkanstöße auch außerhalb Afrikas geben. Sie veröffentlicht Beiträge in englischer und französischer Sprache.

ISSN-Internet 2363-6262

Herausgeberkreis

Konrad Adenauer Stiftung (KAS), Rule of Law Program for Sub-Saharan Africa, Nairobi/Kenya

mit

  • Dr. Arne Wulff
    Director of the KAS Rule of Law Program for Sub-Saharan Africa
  • Joseph Cihunda Hengelela
    Assistant/Université de Kinshasa
  • Prof. Ibrahima Diallo
    Université Gaston Berger de Saint Louis, Senegal
  • Prof. Dr. Hartmut Hamann
    Hamann Rechtsanwälte, Stuttgart, Germany
  • Prof. Dr. Kalala Ilunga-Matthiesen
    Université de Lubumbashi, DR Congo
  • Prof. Dr. Jean-Michel Kumbu
    Université de Kinshasa, DR Congo
  • Prof. Stanislas Makoroka
    Université du Burundi, DR Congo
  • Prof. Jean Claude Mubalama Zibona
    Université Catholique de Bukavu, DR Congo
  • Prof. Adalbert Sango Mukalay
    Université de Lubumbashi, DR Congo
  • Prof. Ibrahim Salami
    Université d’Abomey-Calavi (Bénin), Bénin

Redaktion

Redaktionsanschrift:
Hamann Rechtsanwälte
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart

Telefon: +49 / 711 – 120 950 – 30 (Sekretariat)
Fax: +49 / 711 – 120 950 – 50
Mail: hamann@hamann-legal.de

Autorenhinweise

Die KAS African Law Study Library veröffentlicht vorwiegend Artikel junger afrikanischer Wissenschaftler. Die Veröffentlichungen entstehen aus Seminaren und Konferenzen, die das Rechtsstaatsprogramm Afrika Südlich der Sahara der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert.

Die Zeitschrift behandelt praktische Aspekte, die für die rechtsstaatliche Entwicklung im afrikanischen Kontext wichtig sind. Die KAS African Law Study Library lädt alle an den Rechtsentwicklungen in Afrika Interessierten dazu ein, an Austausch und Diskussionen teilzunehmen.

Open Access Policy

Die KAS African Law Study Library ist eine Open Access Zeitschrift. Im Sinne der Herausgeber der KAS African Law Study Library ermöglicht Open Access den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen.

Alle Artikel der KAS African Law Study Library werden unter CC BY-NC Lizenz veröffentlicht und sind damit für jedermann im Volltext zugänglich ohne jedoch die Rechte der Autoren zu vernachlässigen. Auch durch die Veröffentlichung im Open Access bleibt die wissenschaftliche Qualität der Beiträge durch den Peer Review Prozess sowie die herausgeberische Kontrolle gewahrt.

Die Beiträge dürfen – sofern in den bibliografischen Angaben nichts anderes angegeben ist – heruntergeladen, gespeichert, ausgedruckt und weitergegeben werden. Wenn der Volltext weitergegeben wird, muss dies in jedem Fall mit vollständiger Zitierung geschehen.

Insbesondere muss genannt werden:

  • der Autor oder die Autoren
  • der Veröffentlichungsort
  • der Buch- oder Zeitschriftentitel
  • der „DOI-Link“, über den der Beitrag permanent im Internet aufgerufen werden kann.

Ein Open-Access-Beitrag darf bei Anwendung der Creative Commons-Lizenz BY-NC 4.0 nicht ohne Einwilligung des Verlags zu kommerziellen Zwecken gedruckt oder wiederveröffentlicht werden. Den Autoren der Beiträge in KAS African Law Study Library werden keine Gebühren in Rechnung gestellt (article processing / submission charges). Die Publikation der Zeitschrift wird durch die Konrad Adenauer Stiftung finanziert.

Mehr zu der allgemeinen Open Access Richtlinie des Nomos Verlags finden Sie hier.

Begutachtungsprozess

Beschreibung der Qualitätskontrolle

Manuskripte werden erst nach einem selektiven Begutachtungsprozess (peer-refereed review) in der Zeitschrift KAS African Law Study Library veröffentlicht. Die Gutachter sind renommierte Experten aus dem Bereich des afrikanischen Rechts. Die Gutachter sind insbesondere angehalten, die wissenschaftliche Leistung, die hohe Qualität des Inhalts und die Relevanz für die Zeitschrift zu prüfen. Die Regeln zur guten wissenschaftlichen Praxis sind einzuhalten. Plagiate werden nicht akzeptiert. Unangemessene Einreichungen werden ohne formale Begutachtung zurückgewiesen. Die Entscheidungen der Herausgeber werden dem Autor direkt kommuniziert.

Die allgemeinen Verlagsrichtlinien des Nomos Verlags finden Sie hier.

Urheberrecht

Abstracting & Indexing

Die Artikel der KAS werden u.a indexiert von und sind nachgewiesen in