Soziale_Arbeit

Soziale Arbeit

Zeitschrift für soziale und sozialverwandte Gebiete

Über die Zeitschrift

Die Soziale Arbeit, 1951 gegründet, ist eine unabhängige wissenschaftliche Fachzeitschrift für Entwicklungen im Kontext der Sozialen Arbeit. Sie gehört zu den wichtigsten Publikationsmedien ihres Fachgebietes und wird von Lehrenden, Studierenden und Forschenden der Sozialen Arbeit und der Sozialpädagogik ebenso gelesen wie von Fach- und Führungskräften aus Verbänden und Institutionen.

Ziel ist es, die professionelle Entwicklung in den sozialen Arbeitsfeldern zu fördern. Neben fachspezifischen Praxisberichten werden Methoden und neue Konzepte vorgestellt. In der Rubrik „Rundschau“ werden Informationen aus allen sozialen Bereichen zusammengetragen. Der „Tagungskalender“ verweist auf wichtige Veranstaltungen, und in der „Zeitschriftenbibliographie“ werden aktuelle Aufsätze aus Fachzeitschriften aufgelistet.

Die Soziale Arbeit erscheint 11-mal jährlich mit einem jährlichen Schwerpunktheft als Doppelausgabe. Alle wissenschaftlichen Beiträge durchlaufen ein Double-Blind Peer-Review-Verfahren. Die Redaktion wird von einem fachlichen Beirat beratend unterstützt, der sich aus Personen von Verbänden, Hochschulen, Politik und Verwaltung zusammensetzt. Die Zeitschrift kooperiert mit den akademischen Fachgesellschaften der Sozialen Arbeit aus Deutschland (DGSA) und Österreich (OGSA). Alle Beiträge der Sozialen Arbeit werden in der DZI SoLit indexiert.

ISSN Print 0490-1606, ISSN Online 2942-3406. Elf Ausgaben jährlich.

Herausgeber

Beirat

Redaktion

  • Stephanie Pigorsch
    M.A. Soziale Arbeit, Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH) wissenschaftliche Mitarbeiterin
    Telefon: +49 (0) 30 / 83 90 01- 37
    Mail: pigorsch@dzi.de
  • Julia Brielmaier
    B.A.; M.A. Soziale Arbeit wissenschaftliche Mitarbeiterin T
    elefon: +49 (0) 30 / 83 90 01- 25
    Mail: brielmaier@dzi.de

Manuskripthinweise

Open Access Publizieren

Die Soziale Arbeit ist keine reine Open-Access-Zeitschrift. Es ist aber möglich, einzelne Beiträge in der Zeitschrift Open Access zu publizieren, indem die digitale Fassung unter einer von den jeweiligen Autor:innen gewählten Creative-Commons-Lizenz frei zugänglich gemacht wird. Der Verlag benötigt dafür eine Gebühr zur Deckung der Publikationskosten (Article Processing Charge – APC) in Höhe von pauschal 1.990,00 EUR (zzgl. ges. MwSt.). Viele wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen der Wissenschaftsförderung stellen entsprechende Mittel für die Publikation von Forschungsergebnissen zur Verfügung.

Sie interessieren sich für diese Option? Sprechen Sie Ihre Redaktion an oder wenden sich an open-access@nomos.de!

Abstracting & Indexing

Alle Beiträge der Sozialen Arbeit werden in der DZI SoLit indexiert.

Urheberrecht

Mediadaten