Zeitschrift für Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement

Über die Zeitschrift

Voluntaris – Zeitschrift für Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement ist eine wissenschaftlich orientierte Informations-, Diskussions- und Dokumentationsschrift für den Bereich Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement. Sie richtet sich an Akteure aus Wissenschaft, Praxis und Politik und fördert damit den Austausch zwischen akademischen und anwendungsbezogenen Perspektiven auf Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement.

Sie wendet sich an folgende Leser*innen und Autor*innen:

  • Forschende, Lehrende und Studierende an Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, die sich mit Themen und Fragestellungen rund um Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement beschäftigen.
  • Mitarbeiter*innen und Engagierte in Organisationen, die im Kontext von Freiwilligendiensten und zivilgesellschaftlichem Engagement tätig sind.
  • Führungskräfte und andere Personen, die sich bspw. in Vereinen, Verbänden, Ministerien, Parteien, Kirchen und Stiftungen mit Themen und Fragestellungen rund um Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement beschäftigen.
  • Ehemalige, aktuelle und zukünftige Freiwillige und Engagierte, die sich tiefergehend für die Thematik interessieren.

Beiträge

In der Zeitschrift werden Beiträge in vier verschiedenen Rubriken veröffentlicht. Diese grenzen sich wie folgt ab:

  • Aufsätze: Empirische, theoretische, anwendungsbezogene oder programmatische Beiträge.
  • Debatte und Dialog: Kommentare, Meinungen, normative Beiträge, Repliken, Reaktionen auf Entwicklungen.
  • Dokumentationen: Konferenz-, Tagungs- und Evaluierungsdokumentationen.
  • Rezensionen: Buchbesprechungen zu einschlägigen Werken, die Bezüge zum Themenfeld der Zeitschrift aufweisen.

In der Rubrik „Debatte und Dialog“ erscheint außerdem das Format „Voluntaris fragt…“, in dem in jeder Ausgabe eine ausgewählte Person drei bis fünf Fragen zu aktuellen Entwicklungen rund um das Themenfeld der Zeitschrift beantwortet.

Themen-Schwerpunkte

Jede Ausgabe soll einen Themenschwerpunkt haben, zu dem mehrere Beiträge veröffentlicht werden. Darüber hinaus wird die Ausgabe mit anderen, allgemeinen Beiträgen, ergänzt. Die Schwerpunkte werden im Rahmen von Call for Papers oder Hinweis auf der Webseite bekannt gegeben.

ISSN 2196-3886

Herausgeberkreis

Die Herausgeber:innen decken die Disziplinen Erziehungswissenschaft, Kulturanthropologie, Lateinamerikanistik, Politikwissenschaft, Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Soziologie und Wirtschaftspädagogik ab.

  • Hartmut Brombach, M.A.
    ehem. Internationaler Bund, Abteilung Freiwilligendienste / Bürgerschaftliches Engagement
  • Dr. Jörn Fischer
    Universität zu Köln, Cologne Center for Comparative Politics
  • Dr. Christoph Gille
    Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
  • Benjamin Haas, M.A.
    Universität zu Köln, Professur für Sozialpolitik und Methoden der qualitativen Sozialforschung, Seminar für Genossenschaftswesen
  • Dr. Katharina Mangold
    Universität Hildesheim, Institut für Sozial- und Organisationspädagogik
  • Dr. Nicole Vetter
    Universität Duisburg-Essen, Institut für Arbeit und Qualifikation
  • Dr. Sarah Wirtherle
    Universität zu Köln, Institut für Berufs-, Wirtschafts- und Sozialpädagogik

Redaktion

Voluntaris –
Zeitschrift für Freiwilligendienste und zivilgesellschaftliches Engagement
c/o Prof. Dr. Christoph Gille
Hochschule Düsseldorf
Fachbereich Sozial- & Kulturwissenschaften
Münsterstraße 156
40476 Düsseldorf
Germany

Redaktionsassistenz

  • Irma Mecevic
  • Anastasia Kromberg Landeros

Manuskripte sind jederzeit willkommen.

Mail: redaktion@voluntaris.de

Sonderhefte

Call for Papers

Autorenhinweise

Open Access Publizieren

Voluntaris ist keine reine Open-Access-Zeitschrift. Es ist aber möglich, einzelne Beiträge in der Zeitschrift Open Access zu publizieren, indem die digitale Fassung unter einer von den jeweiligen Autor:innen gewählten Creative-Commons-Lizenz frei zugänglich gemacht wird. Der Verlag benötigt dafür eine Gebühr zur Deckung der Publikationskosten (Article Processing Charge – APC) in Höhe von pauschal 1.990,00 EUR (zzgl. ges. MwSt.). Viele wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen der Wissenschaftsförderung stellen entsprechende Mittel für die Publikation von Forschungsergebnissen zur Verfügung.

Sie interessieren sich für diese Option? Sprechen Sie Ihre Redaktion an oder wenden sich an open-access@nomos.de!

Begutachtungsprozess

Die Zeitschrift strebt ein double-blind peer-review Verfahren an. Die Gutachter*innen werden durch Nennung im Fünf-Jahresverzeichnis der Zeitschrift gewürdigt.

Die allgemeinen Verlagsrichtlinien des Nomos Verlags finden Sie hier.

Abstracting & Indexing

Die Artikel der Voluntaris werden u.a indexiert von und sind nachgewiesen in

Urheberrecht

Mediadaten